*
social-media
Facebook
XING
Menu
Willkommen Willkommen
Meine Leistungen Meine Leistungen
Coaching Coaching
Aufstellung Aufstellung
Bioresonanzmessung Bioresonanzmessung
Aura und Chakren Aura und Chakren
Grundtonbestimmung Grundtonbestimmung
Meridiane & Chakren Meridiane & Chakren
Farblichtbehandlung Farblichtbehandlung
Goldstiftbehandlung Goldstiftbehandlung
Meridianklopfen Meridianklopfen
Moxatherapie Moxatherapie
Klangbehandlung Klangbehandlung
Chakra-Clearing Chakra-Clearing
Edelsteinbehandlung Edelsteinbehandlung
Reiki Reiki
Rückführung Rückführung
Seelenrückholung Seelenrückholung
Motherdrum Healing Motherdrum Healing
Medizinrad Medizinrad
Schwitzhütte Schwitzhütte
Pferdearbeit Pferdearbeit
Über mich Über mich
Energie-Shop Energie-Shop
Entstörung Entstörung
Wohlbefinden Wohlbefinden
Gesundheit Gesundheit
Therapeuten-Produkte Therapeuten-Produkte
Informationen Informationen
Veranstaltungen Veranstaltungen
Aktuelle Treffen Aktuelle Treffen
Ausbildungen Ausbildungen
Reiki-Ausbildung Reiki-Ausbildung
Heiler-Ausbildung Heiler-Ausbildung
Schamanische Ausbildung Schamanische Ausbildung
Wissenswertes Wissenswertes
Bildergalerie Bildergalerie
Kontakt Kontakt
Links Links
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Sitemap Sitemap

Moxatherapie – Arbeit mit Räucherstäben

Die chinesische Bezeichnung Zhen Jin für Akupunktur bedeutet: Stechen und Brennen. Neben der Nadelakupunktur (Stechen) ist die Moxatherapie (Brennen) eine der Haupt­therapieformen der TCM. Diese wird bereits in den ältesten chinesischen Medizintexten erwähnt. Bei dieser Therapie handelt es sich um eine Heilkunst, bei der durch Anwendung von Hitze gezielt, punktuell und vorzugs­weise an Akupunkturpunkten, aber auch da, wo Schmerzen sind, behandelt wird.

Wirkung der Moxatherapie

Die Moxatherapie wirkt nach dem Prinzip der Gegenregulation.
Alltägliche Beispiele für Gegenregulation sind:

  • Hitzeausgleich durch Schwitzen
    -> der Körper wird durch die Verdunstungskälte gekühlt
  • Kälteausgleich durch Zittern
    > der Körper erzeugt durch Muskelbewegung Wärme

Folgen der Behandlung

  • Bessere Gewebedurchblutung
  • Regulation der Nervenfunktion
  • Positive Beeinflussung von Stresserscheinungen
  • Anregung der Körperabwehr
  • Blutflussverbesserung

Akute Erkrankungen:

  • Behandlungszwischenraum von einem Tag
  • ein Behandlungszyklus von 10 Behandlungen

Chronische Erkrankungen:

  • tgl. bis zu 3x
  • mehrere Behandlungszyklen von 10 Behandlungen, nach einem Zyklus Pause von mindestens einer Woche

Indikationen
Moxatherapie ist sehr wirksam bei Schwäche der Körperenergien

  • Chronische Erkrankungen
  • Ödembildung (Wasser im Gewebe)
  • Warzen und Geschwüre
  • Frauenkrankheiten
  • Schmerzen
  • Abwehrschwäche/Infektanfälligkeiten
  • Müdigkeit
  • Depressionen
  • Hormonelle Störungen
  • Erkrankungen des Atemsystems
  • des Magen-Darm-Traktes
  • des Blasen-Nieren-Bereiches
  • der Knochen und Gelenke
  • Durchblutungsstörungen

Kontraindikationen
Erkrankungen, bei denen die Moxatherapie nicht durchgeführt werden sollte:

  • Akute Infektionskrankheiten
  • Fieber
  • Bluthochdruck
  • Während der Menstruation
cr_aktuelles
Aktuelles
Nächste Veranstaltungen:
 
Schamanischer Trommelabend
Weitere Infos >>
-----------------------
Ritual Veranst.
Weitere Infos >>
-------------------------
Vorträge
Weitere Infos >>
-------------------------
Erlebnisveranst.
und Feste
Nähere Infos >>
-----------------------
Workshop/Seminar

 
Fusszeile
Praxen: München und Straubing | Tel. +49 (0)9421-33913 | Mobil +49 (0)177-639 33 96 | info@klausruhland.de
Impressum |  Datenschutz | Sitemap
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail